Landschaftsfotografie im Urlaub


Landschaftsfotografie im Urlaub

wie ich im Familienurlaub fotografieren gehe

Seit langem war ich wieder einmal auf den kanarischen Inseln, auf Lanzarote um genau zu sein. Im Fokus stand hier natürlich der Familienurlaub, aber wie Du Dir sicher denken kannst, lasse ich mir als Fotograf diese Möglichkeit der außergewöhnlichen Fotos nicht entgehen. Da bekanntlich früh morgens oder spät abends die beste Fotozeit ist, kollidierte mein Vorhaben auch nicht wirklich mit der Familie.

Im Vorfeld wurde natürlich mit Hilfe von Google Maps, Instagram und Pinterest nach coolen Locations gesucht. Dabei habe ich natürlich die Spots nach möglichst kurzen Fahrtwegen vom Hotel aus gesehen gesucht - und da gibts auf Lanzarote einige.

Wie ist das eigentlich mit dem Equipment und dem Fliegen?

Tuifly

Da dieser Urlaub klassisch und pauschal war, war alles recht begrenzt, aber daher auch sehr eindeutig und übersichtlich was das Packen angeht. Bei Tuifly sind das mit Stand Oktober 2019 20kg im Koffer und 8kg im Handgepäck.

  •  das Stativ kam also ganz klar in den Koffer. Ich nutzte hier das Rollei c5i Carbon. Klein, handlich und ausreichend stabil.
  • Die Kamera, kam samt Objektiven, Filtern und Kabelzeugs in meinen Mantona Fotorucksack. Das war also mein Handgepäck. Die Objektive beschränkten sich auf mein Standardzoom von Sigma und mein Tokina Weitwinkel. Die GoPro hatte auch noch Platz.

Die besten Fotospots auf Lanzarote

Los Hervideros, eine bizarre Kulisse mit tosenden Wellen.

Am besten kommst Du am Abend hier her, da werden die Höhlen vom Licht der Sonne schön angestrahlt. Aber Achtung, alleine wirst Du hier nie sein, selbst im Oktober waren noch einige Touristen dort. Los Hervideros befindet sich übrigens im Südwestdn von Lanzarote, unweit vom Touristenort Playablanca.

Los Hervideros

Der Timanfaya Nationalpark, im Westen der Insel.

Aktive Lavaschlote und Geysire, sowie Kamelsafaris für die Familie. Sehr überlaufen also, aber ein Besuch ist es dennoch wert. Ich selbst habe mir hier allerdings nicht die Mühe gemacht, zum perfekten Licht zu kommen, sondern habe diesen Ausflug zusammen mit der Familie gemacht.

Timanfaya

 Caleta de Famara, oder auch Famara beach im Nordwesten

Famara ist bekannt unter dem "Hawaii Europas" . Imposante Wellen, ein langer Sandstrand und ein Gebirgsmassiv (Famaramassiv) im Hintergrund. Ein echter Geheimtipp, hier verschlägt es nur wagemutige Profisurfer und einige Indiviudualisten, der Rest sind tatsächlich Einheimische. Ich empfehle Dir unbedingt früh morgens zu kommen, die Stimmung und diese Natur ist unbezahlbar, wenn dann noch das erste Licht über dem Famaramassiv auftaucht, ist das ein absoluter Hochgenuss. 

Famara 

Playas de Papagayo - an der Südküste

 Ca. 6 Buchten mit weißem Strand und karibischen Meer findest Du an der Südküste Lanzarotes. Die Papagayostrände sind ein Naturschutzgebiet mit einzigartiger Kulisse. Hier kommst Du am besten in den Abendstunden wieder. Während die meisten sich mit Ihren All-inclusive Armbänder am Buffet wälzen, machst Du die Fotos die sonst keiner hat.

Papagayo

Was gibt es sonst noch?

Den Rest darfst Du gerne alleine erkunden, Lanzarote bietet noch einiges mehr. Motive gibt es quasi für jeden Geschmack an jeder Ecke. Mir persönlich hat es ja diese Mondlandschaft der Insel total angetan, vor allem diese schier endlose Weite. Man könnte meinen, man befände sich irgendwo im wilden Westen.

Lanzarote

Landschaftsfotografie kann also durchaus in einen gewöhnlichen Urlaub bestens integriert werden.

Wenn Du noch am Anfang stehst, oder grundsätzlich Deine Fotos ein wenig tunen möchtest, findest Du hier im Shop sicher etwas für Dich

https://der-fotoladen.com/collections/all

Übrigens sind hier auch einige Videokurse dabei. Das Ganze Sortiment wird laufend erweitert und verbessert, dran bleiben lohnt also immer.